PILATES

SEI AKTIV. SEI GLÜCKLICH. SEI DU.

 

"Der Mensch ist so alt wie seine Wirbelsäule." Joseph H. Pilates

KURZ DAS WICHTIGSTE
ÜBER PILATES

WARUM PILATES GUT FÜR DICH IST

Pilates eignet sich für alle! Unabhängig von Alter und körperlicher Leistungsfähigkeit. Pilates hat viele positive Auswirkungen auf dich und deinen Körper. Mit Pilates verbesserst du dein Körperbewusstsein, deine Beweglichkeit, Ausdauer und Atmung. Du veränderst deine Körperhaltung und stärkst deinen gesamten Körper - insbesondere die tiefliegende Rumpfmuskulatur und das "Powerhouse". Das Tranining beansprucht Körper und Geist gleichermassen und bringt ihn ins Gleichgewicht, was sich auch positiv auf dein Wohlbefinden auswirkt.

Du fühlst dich einfach gut! 

 

DIE GESCHICHTE VON PILATES 

DAS FUNDAMENT

JOSEPH H. PILATES

Joseph H. Pilates kam am 09. Dezember 1883 in Düsseldorf zur Welt. Als Kind litt er an Rheuma und Rachitis, was seine körperliche  Entwicklung schädigte. Wärhend seiner Schulzeit wurde in den Schulen wurde "Gymnastik" unterrichtet, um körperliche Kraft, Ausdauer und Kondition zu schulen. Pilates arbeitete hart daran, seine körperlichen Deformationen mit Übungen zu korrigieren. Mit 14 Jahren hatte er eine so ausgeprägte Muskulatur entwickelt, dass man ihn bat, für anatomische Zeichnungen Modell zu stehen. 

WIRKUNG VON ÜBUNGEN

1912 reiste Joseph Pilates nach England. Zwei Jahre später brach der erste Weltkrieg aus. Pilates und andere deutsche Staatsangehörigen wurden in einem Lager auf der Isle
of Man interniert. Dort war er im Lazarett tätig und entwickelte erste Ideen zum Thema «Fitness und Gesundheit». Er ermutigte Verletzte und Kranke mitzumachen. Viele seiner Patienten überlebten die tödliche Gruppeepidemie, die  von 1918 - 1919 in Europa wütete. Sie schrieben das dem Pilates-Trainingssystem zu.

 

DIE PILATES-METHODE
EINE SCHÜTZENSWERTE METHODE

GEBURT DER PILATES-METHODE

Nach dem Krieg kehrte er nach Deutschland zurück. Dort lernte er Rudolf von Laban kennen. Einen Pionier des modernen Tanzes. Pilates kam in Kontakt mit der Welt des Tanzes und begann, Tänzer zu trainieren, gegen Verletzungen vorzubeugen. Die Zeit für die Pilates-Methode war gekommen. 1925 wurde ein Film über Gymnastik getreht und dutzende Turnhallen entstanden in ganz Deutschland. Pilates wurde immer bekannter. Aber in Deutschland begann sich das politische Klima zu ändern. Joseph Pilates wanderte in die USA aus. Auf der Überfahrt in die USA traf er auf Clara. Sie wurde bald darauf seine Frau. Mit ihr eröffnete er 1926 in New York das erste Pilates-Studio. Zu seinen Kunden zählte er die Elite der New Yorker Gesellschaft, Zirkusartisten, Turner und Tänzer. 

Joseph H. Pilates betrachtete seine Methode als eine Lebensart und als Weg zu vollkommener Gesundheit. Er entwickelte mehr als 600 Übungen, die man mit und ohne Geräte ausüben kann. Schon damals nutzten viele Trainer die Methode von Joseph Pilates`, ohne auf ihn als Erfinder hinzuweisen.   Dieses Problem sollte ihn sein Leben lang begleiten. Sein System, das er Contrology nannte, wurde immer häufiger imitiert.

UNGESCHÜTZTE METHODE

Da Joseph Pilates seine Nachahmer nicht auch noch unterstützen wollte, führte er nur sehr wenige Menschen in sein System ein. Er konnte seine Idee nicht mehr schützen, aber die wenigen  von ihm ausgebilteten Trainer sollten die Methode erhalten. In den letzten 40 Jahren und bis heute wurde sein System mit anderen Lehren vermischt. Immer wieder kamen neue Systeme in Mode, gerieten aber wieder in Vergessenheit. 

Pilates starb 1967 im Alter von 87 Jahren. Sein Lebenswerk wurde erst nach seinem Tod weltweit bekannt. Es zählt heute zu einer der am stärksten boomenden und gleichzeitig effektivsten Trainingsmethoden für Fitness und ganzheitliches Wohlbefinden.

 

WEITERENTWICKLUNG
UNTER ERHALT DES ERBES VON JOSEPH H. PILATES

Ich habe mich für die klassische Pilates-Methode unter Einbezug neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse entschieden.
Weil ich Pilates so kennen und lieben gelernt habe.

RAEL ISACOWITZ 

Rael Isacowitz ist Teil des großen Erbes der Pilates-Lehrer und Mentoren. Er hat mit Größen der Pilates-Welt studiert und unterrichtet. Darunter auch Lehrer der ersten Generation. Als 1989 das Interesse der Industrie an Pilates zunahm, erkannte Rael Isacowitz die Notwendigkeit einer strukturierten Pilates-Lehrerausbildung. Diese sollte die Integrität der Pilates-Methode aufrecht erhalten, denn Pilates ist kein geschützter Titel. Aufgrund seiner Erfahrung in Pilates, seiner  Lehrbefugnisse und der Bitte von Menschen, sie auszubilden, brachte Isacowitz seine Leidenschaft für Pilates in die Erstellung seines ersten Pilateslehrer-Ausbildungskurses ein. 

BASI PILATES

1989 gründete Rael BASI Pilates® (Body Arts and Science International®). Die Philosophie von BASI® Pilates ist, die von Joseph Pilates entwickelte ursprüngliche Form der Methode zu erhalten. Gleichzeitig aber mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu vereinen. Das BASI Blocksystem ist die Grundlage der BASI-Methodik. Hunderte von Übungen im Pilates-Repertoire werden in einer logischen Reihenfolge kategorisiert. Es ermöglicht den Lehrern, in ihrer Mattenklasse alle Bewegungs-Ebenen und mehrere Muskel-Gruppen anzusprechen.